Tulipa sylvestris

Weinberg-Tulpe, Wilde Tulpe

Weinbergtulpe und Zottiger Rosenkäfer
Zottiger Rosenkäfer (Tropinota hirta) in der Blüte einer Weinberg-Tulpe.

Beschreibung

Die Weinberg-Tulpe (Tulipa sylvestris) ist die einzige in Deutschland wild wachsende Tulpe. Sie war nicht immer hier heimisch, sondern stammt aus dem Mittelmeerraum. Es handel sich auch nicht um eine weit verbreitete Pflanze, sie ist nur vereinzelt anzutreffen.

Die Blütezeit der auch als Wilde Tulpe bekannten Art dauert von März bis Mai. Die ersten Blätter können bereits im Januar erscheinen.

Tulipa sylvestris wird zwischen 20 und 40 Zentimeter hoch. Sie bevorzugt warme Standorte und ist außer in Weinbergen auch an Gebüschsäumen, in lichten Wäldern oder Wiesen zu finden.

Weinbergtulpe Knospen

Verbreitungsgebiet

Mitteleuropa: Schweiz
Osteuropa: Ukraine, Weißrussland
Südosteuropa: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Griechenland, Italien, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Rumänien, Serbien, Slowenien
Südwesteuropa: Frankreich, Portugal, Spanien

Das natürliche Verbreitungsgebiet der Weinberg-Tulpe liegt in Asien (Türkei), Nordafrika (Algerien, Libyen, Marokko, Tunesien) und einigen europäischen Ländern.

In Deutschland, Österreich und anderen europäischen Staaten, in Nordamerika und dem Iran, ist sie verwildert wachsend anzutreffen.

Verwendung

Tulipa sylvestris wird als Zierpflanze verwendet, sie verträgt Frost bis -25 °C.

Bestäuber

Die Weinberg-Tulpe wird von Honigbienen, Wildbienen und auch einigen Käfer-Arten angeflogen.

Populärnamen

Englisch
Wild Tulip, Woodland Tulip

Französisch
Tulipe des Bois, Tulipe Sauvage

Italienisch
Tulipano dei campi, tulipano selvatico

Niederländisch
Bostulp

Portugiesisch
Túlipa

Spanisch
Tulipán silvestre